Ju-Jutsu: Neue Schwarzgurtträger

Bericht:  Sven Rohl vom 06.07.19

Ju-Jutsu: Neue Schwarzgurtträger beim TuS Aurich-Ost

Trotz 35 Grad in der Halle wurden technische Hochleistungen gezeigt.

Nach 2 Jahren der Vorbereitung legten 4 Sportler des TuS Aurich-Ost e.V. in der Kampfsportart Ju-Jutsu den Meistergrad ab.

Die Anspannung der Prüflinge im Osaka Sport Center in Emden war sehr groß und die in der Halle herrschenden hohen Temperaturen von ca. 35 Grad waren zudem eine große Herausforderung an die Belastung der Sportler. Teilweise kamen sie in der mehrstündigen Prüfung an ihre körperlichen Grenzen.

Die vier Prüfer in der Prüfungskommission zeigten sich begeistert über die Leistungen, die die Sportler zum Besten brachten. Insbesondere die Dynamik der Techniken wurde gelobt.

Neben Techniken aus dem Bereich des Bodenkampfes, des Stockkampfes, der Waffenabwehr (Messer – Stock – Kette) mussten sich die Prüflinge in der freien Selbstverteidigung gegen mehrere Angreifer mit und ohne Waffen erwehren und sich in einem Ju-Jutsu Kampf unter Verwendung einer Schutzausrüstung, welche aus Faustschützern, Fußschützern und einen Tiefschutz besteht, mit Atemi-Techniken (Faust – und Fußtechniken), Hebel- und Würgetechniken sowie Haltetechniken beweisen. In dem Kampf wird insbesondere die Effektivität, die Schnelligkeit, die Bewegungsformen und die Kondition der Sportler auf den Prüfstand gestellt. Dabei sind beide Kämpfer gleichberechtigt und zeigen einen Mix aus Atemi - Wurf und Kontroll-/Haltetechniken.

Am Ende der Prüfung erhielten alle die begehrte Urkunde und damit die Lizenz, den nächsten Gürtel tragen zu dürfen. Während Cong Phu Nguyen den 3. Dan und Berthold Ihnken den 2. Dan erhielten, hieß es für Marek Rohl und Hartmut Hildebrand, den braunen Gürtel abzulegen und den schwarzen Gürtel mit einem ersten goldenen Balken anzulegen. Für sie war es der Sprung vom Schülergrad zum Meistergrad.

DSC 0025

Foto von links nach rechts:

Cong Phu Nguyen (3.Dan Ju-Jutsu)

Marek Rohl (1.Dan Ju-Jutsu)

Hartmut Hildebrand (1.Dan Ju-Jutsu)

Berthold Ihnken (2.Dan Ju-Jutsu)

 Bericht des "Heimatblatt" vom 10.07.19:

JuJutsu1 HB 100719

Ju-Jutsu: 40 Jahre Kampfsport

Bericht:  Jörg Gravemann vom 17.03.19

TuS Aurich-Ost/ Ju-Jutsu: 40 Jahre Kampfsport

Es begann 1979, als Sven Rohl im Alter von 11 Jahren mit dem Kampfsporttraining begann. Das ist jetzt 40 Jahre her und Sven Rohl trainiert immer noch mit vollem Elan.

Nach seiner Schulzeit verließ er zunächst aus beruflichen Gründen für einige Jahre Aurich und trainierte in verschiedenen Kampfsportvereinen und -schulen. Ehrgeiz und die Faszination für den Kampfsport ließen ihn nicht mehr los, so dass er sich neben dem Ju-Jutsu auch mit Disziplinen wie dem aus Frankreich stammenden Savate und dem ursprünglich aus Israel stammenden Krav Maga beschäftigte.

Weiterlesen: Ju-Jutsu: 40 Jahre Kampfsport

Ju-Jutsu: Gürtelprüfungen 02.03.19

Bericht: Sven Rohl vom 06.03.19

International-Martial-Arts-Federation:

18 Prüflinge des TuS Aurich-Ost e.V. ließen sich von Sven Rohl (5.Dan Ju-Jutsu) und Cong Phu Nguyen (2.Dan Ju-Jutsu) zum nächst höheren Gürtel prüfen. Der jüngste Prüfungsteilnehmer war 5 Jahre alt und der älteste Teilnehmer 56 Jahre alt. Geprüft wurde vom weiß/gelben Gürtel bis hin zum blauen Gürtel.

Eltern, Omas, Opas, Tanten und Onkel fieberten mit den Prüflingen im Dojo des TuS Aurich-Ost in Wallinghausen.

Weiterlesen: Ju-Jutsu: Gürtelprüfungen 02.03.19

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.