Sicherheitstraining für Seekajakfahrer

Bericht: Gerhard Olthoff vom 10.05.17

Sicherheitstraining für Seekajakfahrer im Auricher Hafen

Am Samstag, dem 06.05.2017, fand ein Sicherheits- und Rettungstraining für Großgewässer und die Nordsee im Auricher Hafen statt. Veranstalter war die Salzwasser Union (Verband der Seekajakfahrer in Deutschland) und die Kanuabteilung des TuS Aurich Ost (EMJAK). Die 24 Teilnehmer kamen aus ganz Norddeutschland. Teilnehmer aus Paderborn und Hamburg hatten die längste Anreise.
Geschult wurde neben Paddeltechnik das Schleppen von erschöpften oder verunglückten Paddlern sowie verschiedene Rettungsmethoden im Fall einer Kenterung. Trotz der geringen Wassertemperaturen (12 C°) waren alle Teilnehmer im Wasser und schafften es, die an sie gestellten Anforderungen zu erfüllen. So wurde unter anderem die sogenannte Eskimorettung geübt. Dabei verharrt der Verunglückte im gekenterten Kajak (Kopf unter Wasser) so lange, bis er sich an der Spitze des Retterkajaks mit seiner Hand wieder hochziehen kann. Dieses bedeutete für den Teilnehmer bis zu 30 Sekunden in Kenterlage im kalten, dunklem Wasser zu bleiben und auf die rettende Bootsspitze zu warten!

Weiterlesen: Sicherheitstraining für Seekajakfahrer

Geschichte der Abteilung

Zur Geschichte der Abteilung

Ende 1996 beschloss auf Betreiben und Vorschlag vom damaligen Vorsitzenden Alfred Meyer der Vorstand des TuS Aurich-Ost e.V. die Gründung einer eigenen Bootsportabteilung.
Das war für einen so jungen Verein mutig.
Damals stand das jetzige Bootshaus als Rohbau noch leer. Die Argonauten, denen eine große Halle zugedacht war, wollte diese nicht annehmen. Sie forderten einen Neubau am alten Standort. Um einen Leerstand  zu vermeiden, ergriff Alfred Meyer im städtischen Schul- und Sportausschuss die Initiative und bot an, die Halle durch den TuS Aurich-Ost e.V. und einer eigenen Bootsabteilung zu nutzen. Das wurde zustimmend zur Kenntnis genommen.
Danach lud Meyer eine Gruppe interessierter Kanu-Fahrer um Holger Wessels und Christian Harms zu einer Vorstandssitzung ein. Deren Vorstellungen überzeugten. Dieser Unterstützung sicher beschloss der Vorstand folgerichtig die Gründung einer eigenen Bootsabteilung. Diese organisierte sich alsbald, wählte Holger Wessels zum Vorsitzenden und bot an, die für den Antrag bei der Stadt nötigen eigenen Boote nachzuweisen.

Weiterlesen: Geschichte der Abteilung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.